Inklusion und Binnendifferenzierung

Fast alle LehrerInnen sind sich mittlerweile einig, dass Binnendifferenzierung in sehr heterogenen Lerngruppen eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen für erfolgreiches Unterrichten ist. Dies gilt erst recht für inklusive Klassen. Hier ist Binnendifferenzierung unbedingt notwendig: Die Schülerschaft ist noch vielfältiger und zudem muss ein Teil der SchülerInnen zielgleich und ein anderer zieldifferent unterrichtet werden. Daher können nicht alle Methoden, die in reinen Regelklassen Anwendung finden, einfach auf den gemeinsamen Unterricht übertragen werden.

Ziel dieser Veranstaltung ist es, ein Bündel differenzierter Unterrichtsmethoden zu erarbeiten, die auch in zieldifferent unterrichteten Klassen zügig umgesetzt werden können. Dabei beachten wir genau, welche Methoden an Ihrer Schule bereits erfolgreich angewandt werden, und suchen Anknüpfungspunkte zum Ausbau dieser und neuer Möglichkeiten.

Mögliche Inhalte Ihrer Fortbildung:

  • differenzierte Unterrichtsmethoden für zielgleichen und -differenten Unterricht
  • Welche Methoden sind für Ihre Schule geeignet? (Anbindung an die bestehende Unterrichtspraxis und an schuleigene Rahmenbedingungen)
  • Binnendifferenzierung in der Reihenplanung