Medien für Medienmuffel

Gegen die Einführung neuer Medien hat es schon immer massiven Widerstand gegeben. Als unsere heutige Buchkultur entstand, warnten Kritiker voller Besorgnis vor den schädlichen Folgen der Lesesucht. Dabei wurden von der Konzentrationsstörung über die Verrohung bis hin zum Realitätsverlust viele Argumente gegen das Bücherlesen vorgetragen, die heute in fast unveränderter Form gegen die neuen Medien mobilisiert werden.

Die Nachteile und Probleme der neuen Medien werden in dieser Veranstaltung nicht totgeschwiegen, aber der Schwerpunkt liegt auf der anschaulichen Darstellung praktischer Möglichkeiten, mit ihrer Hilfe den Unterricht zu verbessern. In übersichtlicher Form werden die wichtigsten Werkzeuge präsentiert, die den Arbeitsalltag erleichtern.

In dieser Veranstaltung werden keinerlei Medienkenntnisse vorausgesetzt. Sie richtet sich gezielt an jene, die sich bisher von den neuen Medien ferngehalten haben und vielleicht auch in ihrem privaten Alltag bewusst medienabstinent geblieben sind.

Mögliche Inhalte Ihrer Fortbildung:

  • Best of Textverarbeitung
  • Best of Tabellenkalkulation
  • Best of Internetportale
  • Best of Netzwerke