ICH am Whiteboard?!

Bei der Installation interaktiver Whiteboards wird nach unserer Erfahrung häufig das Kind mit dem Bade ausgeschüttet. Bei der Vorstellung des Gerätes wird nämlich meistens suggeriert, dass die neue Technik auch neue Inhalte erfordert, was in der Praxis für die meisten Lehrkräfte uninteressant ist.

Für Sie geht es verständlicherweise zunächst darum, Ihre eigenen Materialien schnell und einfach auf das Brett zu bringen. Nach und nach können dann eventuell weitere Elemente ergänzt werden. Aber vordringlich ist es, die vertrauten, bewährten Texte und Graphiken schnell und einfach auf das neue Gerät zu zaubern.

In dieser Veranstaltung wird deshalb anhand konkreter Beispiele aus dem Unterrichtsalltag vorgeführt, wie ich als Lehrkraft im Handumdrehen auf das neue Brett bekomme, was ich bisher an die Tafel gemalt oder geschrieben habe bzw. was ich als Arbeitsblatt oder Textvorlage ausgeteilt habe. Eher sparsam werden darüber hinaus Tipps gegeben, wie dieses bewährte Material langfristig noch ergänzt oder schöner gemacht werden könnte.

Mögliche Inhalte Ihrer Fortbildung:

  • Eingabemöglichkeiten (Scan, Photo, manuelle Eingabe usw.)
  • Skalierung, Kontrast, Farbe usw.
  • Speicherung
  • Versand an SchülerInnen
  • Datenschutz, Datensicherung
  • ggf. Möglichkeiten der Ergänzung und Verschönerung