Unser Konzept gegen Gewalt

2017 wurden die Ergebnisse des DFG-Forschungsprojektes 'Lehrerintervention bei Gewalt und Mobbing' publiziert. Darin wurde erstmals auf breiter empirischer Grundlage festgestellt, welche Maßnahmen erwiesenermaßen gegen schulische Gewalt helfen, und zwar sowohl in der Prävention als auch bei der Intervention im konkreten Konfliktfall.

Alles in allem sind die Resultate des Projektes ermutigend. Lehrkräfte verfügen über eine ganze Reihe von sowohl unterrichtlichen als auch außerunterrichtlichen Möglichkeiten, um der schulischen Gewalt, die in den letzten Jahren andere Formen angenommen hat, wirkungsvoll entgegen zu treten.

In dieser Veranstaltung werden zunächst in kompakter Form die Ergebnisse der Studie präsentiert. Danach wird festgestellt, welche Probleme in Ihrer Schule vordringlich sind und welche konkreten Maßnahmen zur Prävention und bei der Intervention künftig ergriffen werden sollen.

Mögliche Inhalte Ihrer Fortbildung:

  • neue Gewaltformen - neuer Gewaltbegriff
  • erforderliche Diagnose- und Handlungskompetenzen
  • abgestimmtes Vorgehen
  • Führung von Konfliktgesprächen
  • Ordnungs- und Erziehungsmaßnahmen
  • Formen des kooperativen Arbeitens
  • Schulung der Empathiefähigkeit
  • externe Unterstützung