Das perfekte Arbeitsblatt

Individuelle Förderung und Binnendifferenzierung gehen häufig mit der Nutzung differenzierter Arbeitsmaterialien einher. Die großen Schulbuchverlage bieten deshalb ergänzend zu ihren Lehrwerken Materialsammlungen an, die in der Regel aus einer inzwischen kaum noch zu überschauenden Fülle von Arbeitsblättern bestehen. Darüber hinaus besitzen viele Lehrkräfte eine private Sammlung eigener Materialien, die sie im Lauf der Jahre selbst erstellt oder von Kolleginnen und Kollegen eingetauscht haben.

Manche dieser Arbeitsblätter 'funktionieren' gut, andere stoßen in der Klasse nur auf mäßige Resonanz. Wie ist das zu erklären? Was macht eigentlich ein wirklich gutes Arbeitsblatt aus? Nach welchen Kriterien kann ich schnell entscheiden, ob das Arbeitsblatt des Verlages X besser oder schlechter ist als das Konkurrenzprodukt des Verlages Y?

In dieser Veranstaltung werden anhand konkreter Beispiele praxisnahe Tipps für die Auswahl fremder und die Gestaltung eigener Arbeitsblätter gegeben. Dabei werden sowohl die Form als auch der Inhalt berücksichtigt.

Mögliche Inhalte Ihrer Fortbildung:

  • sinnvolle und verständliche Formulierung von Arbeitsaufträgen
  • inhaltliche Strukturierung, Informationsdichte
  • Arbeitsschritte, Zwischenschritte
  • leistungsgerechte Hilfestellungen
  • Ergebnissicherung, Leistungsmessung
  • Schriftart, Schriftgröße, Fett- und Kursivschrift
  • Bilder, Ikons, Farbgestaltung