Lehren mit Medien

Die Begeisterung hinsichtlich des Einsatzes neuer Unterrichtsmedien hält sich oft sehr in Grenzen, weil Aufwand und Ertrag in keinem vernünftigen Verhältnis stehen. Zudem ist die technische Ausstattung vieler Schulen so unzureichend, dass es keinen Spaß macht, sich stärker dafür zu engagieren.

Umso wichtiger ist es, die Ausnahmen von der Regel zu kennen und (neue) Medien an den Stellen einzusetzen, an denen sie tatsächlich etwas bringen. Denn manchmal ist es für die Unterrichtsgestaltung ein klarer Gewinn, wenn dabei gezielt von den neuen Möglichkeiten Gebrauch gemacht wird. Es versteht sich, dass hierbei von den vorhandenen Ressourcen ausgegangen werden muss. In dieser Fortbildung wird deshalb nicht die schöne neue Medienwelt der Zukunft heraufbeschworen, sondern ganz konkret veranschaulicht, was Sie an Ihrer Schule mit Ihrer tatsächlich vorhandenen Ausstattung ohne großen Aufwand realisieren können.

  • Bestandsaufnahme: Medienausstattung, bisherige Mediennutzung
  • Unterrichtsinhalte mit digitalen Medien vermitteln
  • produktionsorientierte Methoden
  • digitale Hilfen im Lehralltag
  • Arbeiten mit den Schul-PCs
  • Suchmaschinen, Soziale Netzwerke
  • digitale Präsentationen für Einsteiger
  • Online-Gefahren: Präventions- und Interventionsmaßnahmen